Dirk Effler

"Mein Name steht für Sicherheit, Qualität und hocheffektives, individuelles Training." Schon von Kindesbeinen an ist der Wassersport für mich das Größte. Seit meinem zehnten Lebensjahr betreibe ich aktiv Wassersport, wie Segeln, Surfen und klassisches Wellenreiten. 1998 startete ich meine ersten Kitesurf-Versuche und seither kann ich mir mein Leben ohne Kiten nicht mehr vorstellen. Ich bin ausgebildeter Lehrteamer vom VDS (Verband Deutscher Sportbootschulen e. V.) und gehöre zu den ersten Kitetrainern in Deutschland. Somit sind meine größten Stärken ein fundiertes Wissen über den Kitesport und meine Jahrzehnte lange Erfahrung, welche ich mit größter Freude in persönlichen Trainings an Euch weitergebe.

Kiten ist für mich eine Lebenseinstellung und bedeutet für mich im Einklang mit dem Kite und der Natur zu sein, sportliche Herausforderung, Spaß und Loslassen von Stress und Alltag. Es gibt nur wenige Tage, die ich nicht auf dem Wasser verbringe. Ich bin mit Euch und für Euch das ganze Jahr weltweit unterwegs – immer auf der Suche nach dem besten Wind und den schönsten Spots.

Ich freue mich sehr auf Euch!

Katharina

Mein Name ist Katharina und seit 2017 arbeite ich in der Kiteschule. Ich bin gebürtige Insulanerin und trotzdem hat es fast 26 Jahre gedauert, bis ich mich aufs Board getraut habe. Seit diesem Tag kann ich mir mein Leben ohne Kitesurfen nicht mehr vorstellen. Noch immer begleitet mich ein Bauchkribbeln in jeder Kitesession, weshalb ich auch gerne mit denjenigen trainiere, die sich bisher einfach noch nicht getraut haben, diesen tollen naturnahen Sport auszuprobieren oder schlechte Erfahrungen gemacht haben. Warum Kitesurfen? In der Hektik eines stressigen Alltags kann es meiner Erfahrung nach gut tun, sportliche Auszeiten in der Natur zu nehmen und mit voller Konzentration ganz bei sich selbst zu sein. Ich liebe es, diese Momente mit Euch zu erleben und die neuen Erfahrungen zu begleiten!

Chris

Moin! Mein Name ist Chris und ich lebe seit 2012 auf Sylt und bin seit 2020 Teil der I Love Kitesurf Sylt Familie. Angefangen habe ich als Wellenreitlehrer auf der Insel und dies ist immer noch, neben dem Kiten, meine größte Passion. Mit Schülern durch Wind und Wasser zu tollen und ihre Fortschritte beim Kurs zu sehen, gibt mir eine innerliche Zufriedenheit, die ich noch nirgendwo anders gefunden habe. Wenn ich nicht gerade meine Leidenschaft für das Meer weitergebe, repariere ich im Headquarter von I Love Kitesurf alles an Brettern, die man so auf dem Wasser findet. In den Wintermonaten zieht es mich meistens an die südeuropäische Atlantikküste, an der ich selbst Zeit finde, meiner Liebe für den Wassersport nachzugehen.

Meine Lebensphilosophie: You can't stop the waves. But you can learn how to surf.

Sebastian

Mein Name ist Sebastian (viele kennen mich als Lampe) und ich wurde 1985 geboren. Meinen ersten Kitekurs hatte ich bereits 2005 allerdings gab es viele Pausen in meiner Kitekarriere, sodass ich erst ab 2008 regelmäßiger aufs Wasser kam. Ich bin gelernter Fluggerätmechaniker und finde meinen Ausgleich auf dem Wasser. 2010 habe ich meine ersten Erfahrungen als Lehrer in Cuxhaven gesammelt und von 2013 bis 2015 auf Usedom.
Seit 2016 bin ich mehr oder weniger regelmäßig auf Sylt und freue mich Teil der I Love Kitesurf-Familie zu sein! Wenn mal kein Wind ist oder ich nicht auf der Insel bin beschäftige ich mich mit meiner Familie.

Mein Motto lautet: Der beste Surfer ist nicht der, der am meisten kann sondern, der den meisten Spaß an der Session hatte!

Dennis

Salü - ich bin der Dennis und komme ursprünglich aus der Nähe von Düsseldorf. Ich kümmere mich um ganz viele Sachen, mache Computerkrams und bin für Fragen und den Erwerb der passenden Antworten zuständig. Motto? Spass und jeder soll Freude haben! Ahnung habe ich auch etwas, bin schon seit über 10 Jahre beim Kiten dabei. Habe schon als Panz meine ersten Lenkdrachen an der Nähmaschine genäht. Ach und bei Fragen - einfach fragen.

Dominik

Moin. Mein Name ist Dominik und ich wurde 2004 in der Nähe von Bielefeld geboren. Seither komme ich mindestens 2 mal im Jahr nach Sylt. 2018 Startete ich dann meine ersten Kitesurf Versuche auch hier in der Kiteschule. Ab der 1. Stunde hatte ich Blut geleckt und wollte unbedingt dran bleiben. Kitesurfen vermittelt mir das Gefühl von Freiheit, loslassen vom Alltag und vom Stress. Das Gefühl wenn dir der Wind um die Nase weht ist unersätzlich. Seit 2020 bin ich nun auch ein Teil der I Love Kitesurf Sylt-Familie (und habe meine Kitesurf Lehrer Lizenz gemacht.)
Wenn ich gerade nicht auf der Insel bin, gehe ich meiner Schulpflicht in der Nähe von Bielefeld nach und mache mein Fachabi. Da ich ohne Bewegung nicht kann, spiele ich Eishockey in den Wintermonaten.
Ich freue mich auf viele tolle Momente mit euch auf dem Wasser.